Interview - Wunschkunden-Website

In diesem Interview stelle ich mein System „Wunschkunden-Website“ vor, eine Kombination aus Marketing-Coaching und praxisorientierter Website-Konzeption. Ich freue mich, wenn du ein paar Tipps für deine eigene Website mitnehmen kannst.

Shailia Stephens-Würsig ist erfahrene Online-Expertin und passionierter Business- und Marketing-Coach für digital-affine „Soulopreneure”. Sie hilft Coaches, Beratern, Trainern und anderen herz-getriebenen Solounternehmern dabei, sich erfolgreich auf dem Markt zu positionieren, Wunschkunden zu gewinnen und ihre Expertise zum Online-Business zu machen.

Durch Tonausfall und technische Probleme hatten wir etwas Aufregung im Vorfeld und der Start wirkt etwas holprig, sorry. Aber es wird besser ;-).
Shailias Website findest du hier:shailiastephens.com.

Das Interview zusammengefasst in Textform:

Wer ist dein idealer Kunde und mit wem arbeitest du?

Ich arbeite mit Beratern, Experten und Solounternehmern, für die die Website ein wichtiger Bestandteil ihres Marketings ist und die online Kunden gewinnen wollen. Und zwar nicht irgendwelche Kunden, sondern solche, die zu ihnen und ihrem Angebot passen.
Meist sind meine Kunden schon ein bis zwei Jahre selbständig und verfügen über eine Website. Doch sie haben sich weiterentwickelt, und daher soll auch ihre Website mitwachsen und professioneller rüberkommen. Nach den ersten Schritten im Marketing und einigen Erfahrungswerten wollen sie nun das Potenzial ihrer Website besser nutzen und mehr Kunden gewinnen.

Sie sind also unzufrieden mit ihrer jetzigen Website und schieben eine grundlegende Überarbeitung schon länger vor sich her. Die Technik macht ihnen zu schaffen, und sie ahnen, dass sie mit den richtigen Inhalten mehr potenzielle Kunden erreichen und überzeugen könnten. Doch sie wissen nicht genau, wo sie ansetzen sollen, und das ist schade, weil sie tatsächlich vorankommen wollen.

Welche Schwierigkeiten treten am häufigsten auf?

Es gibt unheimlich viele unterschiedliche Möglichkeiten – Agentur, Freelancer oder Selbst-Erstellen, welches Theme nutzt man, wie soll die Website aufgebaut, wie was realisiert werden? Der eine hat es so gemacht, der andere so. 1000 Eindrücke stürmen täglich auf uns ein. Hier den für uns passenden Weg zu finden, ist schwierig.
Manche können nicht selbständig mit ihrer Website arbeiten und müssen wegen jeder Änderung ihre Agentur beauftragen – das kostet viel Zeit, Nerven und natürlich Geld.

Viele sind sich nicht sicher, was sie denn nun auf ihrer Website schreiben sollen, welche Inhalte wichtig sind und welche nicht. Im Web herrschen andere „Spielregeln“, an die man sich erst gewöhnen muss. Auch die Kundenansprache ist oftmals ein Problem, da zu sehr aus der Ich-Perspektive gedacht wird.
Für sich selbst Inhalte zu erstellen, ist wahnsinnig schwierig – schnell wird man „betriebsblind“ und verliert den Fokus, kommt nicht mehr weiter. Dann wird so ein Projekt wie die eigene Website gerne mal nach hinten geschoben und vernachlässigt. Folge: Statt zum Beschleuniger zu werden, wird die Website somit zur Wachstumsbremse.

Du bist Website-Coach – was heißt das, und wie hilfst du deinen Kunden, diesen Schwierigkeiten zu begegnen?

Im Coaching unterstütze ich meine Kunden dabei, genau diejenigen eigenen Website-Inhalte zu finden, die sie einzigartig machen und die auf ihre Wunschkunden abgestimmt sind. Bei Unklarheit über Wunschkunde, Positionierung oder Angebot steigen wir im Marketing-Coaching gerne tiefer in dieses Thema ein, damit ein solider Grundstein gelegt wird, auf den die Inhalte aufbauen können.

Im Website-Coaching unterstütze ich meine Kunden dabei:
• Sich authentisch zu präsentieren
• Ihre Expertise ins rechte Licht zu rücken
• Ihre passende Zielgruppe (Wunschkunde) zu finden
• Ihr Angebot klar und mit Kundennutzen vorzustellen
• Anziehende Inhalte für ihre Wunschkunden zu finden
• Mehr Kunden zu gewinnen

Dafür habe ich ein eigenes System entwickelt, das sich „Wunschkunden-Website“ nennt. Hier begleite ich meine Kunden Schritt für Schritt durch die komplette Konzeption ihrer Website bis hin zur Feinplanung der drei wichtigsten Seiten: Startseite, Angebot-Seite und Über-Mich-Seite (die Seiten können natürlich auch anders genannt werden). Darüber hinaus besteht für ausgewählte Kunden die Möglichkeit, die technische Umsetzung sowie Lektorat und Korrektorat durch mein Team (bzw. Kooperationspartner) übernehmen zu lassen.

Was machst du genau mit deinen Kunden, und wie unterscheidet sich das von Grafik-Designern/Agenturen?

Ich helfe meinen Kunden, den Fokus auf die INHALTE zu legen. Diese werden leider von vielen vernachlässigt.

• Die „Selbstbastler“, also diejenigen, die ihre Website selbst erstellen, sind meist so sehr mit der Technik beschäftigt, dass sie für die Inhalte keinen Nerv mehr haben.

• Diejenigen, die zu Agenturen gehen, werden oft mit Schwerpunkt auf Design und Technik beraten. Die Inhalte müssen sie dann selbst liefern.

• Wenn sie einen Texter beauftragen, kann dieser nur anhand der gelieferten Informationen Inhalte erstellen. Doch welche Informationen sind denn wichtig? Was ist der Person wichtig, was ist aus Marketing-Sicht wichtig, um die idealen Kunden anzuziehen?

• Hier kann eine Marketingberaterin helfen. Mein großer Vorteil ist es, dass ich durch meine Arbeit in einer Online-Agentur und meine Selbständigkeit auch Konzeptionserfahrung und Umsetzungserfahrung in WordPress habe. Denn um die richtigen Inhalte für die Website zu erstellen, ist beides wichtig – Marketingwissen und Webwissen.

• Im Gegensatz zu „Conversion-Optimierern“, die der Meinung sind, dass „nur den Kunden die Website gefallen muss und es egal ist, ob sie dir selbst gefällt“, bin ich der Meinung, dass auch die Sicht des Website-Inhabers wichtig ist. Dass du dich mit deiner Website wohl fühlst und stolz auf sie bist. Das ist gerade für uns Solo-Unternehmer so wichtig, denn wenn du ganz und gar hinter deiner Website stehen kannst, gehst du mit einem ganz anderen, gestärkten Selbstwertgefühl und Auftreten nach außen und ins Marketing.

Mein Website-Coaching ist eine Kombination aus Marketing-Coaching und praxisorientierter Website-Konzeption.

Wie bist du zu dem gekommen, was du jetzt machst?

Die Grundlagen habe ich bereits während meines BWL-Studiums an der Hochschule Kempten gelegt. Hier habe ich die Schwerpunkte Informationsmanagement, Unternehmensberatung und Marketing gewählt und diese miteinander verknüpft. Zum Beispiel habe ich im Schwerpunkt Unternehmensberatung eine Seminararbeit über ein Ranking von Websites von Unternehmensberatern erstellt. Für meine Abschlussarbeit arbeitete ich für ein Unternehmen zum Thema „Stärkung der Kundenbindung“. Da spielten unter anderem auch Website und Online-Maßnahmen eine große Rolle.

Viele Erfahrungen habe ich während meiner Arbeit in einer Online-Agentur gesammelt. Die Agentur hat Websites und Online-Shops für größere Unternehmenskunden erstellt und führte Content-Planung und -erstellung sowie Online-Marketing-Maßnahmen durch. Hier lernte ich auch WordPress kennen :-). Zuvor hatte ich schon hobbymäßig Websites für meinen Verein erstellt. Das war kein Content Management System, sondern ein Programm lokal auf dem Rechner, sehr umständlich. Deshalb war ich begeistert von WordPress.
Meine Selbständigkeit auf meinen Kenntnissen und Erfahrungen im Marketing und mit Websites aufzubauen, war damit naheliegend.

Warum machst du das nun für Solo-Unternehmer?

Als unser kleinster Sohn zur Welt kam, haben mein Mann und ich eine UG gegründet. Er ist Informatiker und Fotograf, das ist eine tolle Ergänzung zu meinem Fachgebiet. Wir hatten zu Beginn eine breite Zielgruppe und mussten erst herausfinden, was genau uns liegt und wo unsere Fähigkeiten am meisten nützen.
So habe ich im Laufe der Zeit gemerkt, dass mich die Arbeit mit kleinen Unternehmen und Offline-Selbständigen, die eine Website nur wollen, „weil man halt eine hat“, nicht zufriedenstellt. Denn dort ist die Einbindung ins Marketing und die strategische Arbeit oft nicht so gewünscht. Gerade in diesem Bereich kann ich aber optimal unterstützen.

Für online-affine Solo-Unternehmer ist sowohl eine spitzere Positionierung als auch die Website sehr wichtig. Eben hier ist genau die Unterstützung gefragt, die ich leisten kann. Und ich kann mich sehr gut in die Situation versetzen, da ich selbst Unternehmerin bin.

Bei der Arbeit mit anderen Unternehmern gefällt mir besonders der enge Kontakt, das individuelle Eingehen auf die jeweilige Person und Situation. Als Solo-Unternehmer können meine Kunden ihre Ideen und Begeisterung voll ausleben und beides so umsetzen, wie sie wollen, da keine festen hölzernen Strukturen eines größeren Unternehmens dahinterstehen. Das finde ich klasse.

Du willst Wunschkunden über deine Website gewinnen?

Dann melde dich gerne bei mir: Kontakt.

Interview - Wie kam es zur Wunschkunden-Website?

Click to Tweet

About the Author

Jutta Beyer ist Markenberaterin und unterstützt vielbeschäftigte Beraterinnen, Expertinnen und Online-Unternehmerinnen dabei, ihre authentische Positionierung zu entwickeln und über Website & Co. erfolgreich Kunden zu gewinnen.

Schreibe einen Kommentar 0 comments